Joe Cocker

Geboren und aufgewachsen

„Joe“ Robert Cocker kam am 20. Mai 1944 als Sohn von Marge und Harold Cocker zur Welt. In seiner Geburtsstadt Sheffield wuchs er mit seinem drei Jahre älteren Bruder auf und ging dort zur Schule. Als er 16 Jahre alt war, brach er die Schule ab und begann eine Lehre als Gas- und Wasserinstalateur. Nach der Ausbildung arbeitete er bei den staatlichen Gaswerken „East Midlands Gas Board“. „Joe Cocker“ weiterlesen

The Queen Kings – „A kind of Queen“

„The Queen Kings“ gilt als eine der besten Queen-Tribute-Bands und tourt schon seit vielen Jahren durch Deutschland und Europa. In diesem Jahr präsentieren sie mit Sascha Krebs als Leadsänger ihre neue Show „A kind of Queen“.
Kenner schätzen die Band für Ihre Authentizität – sie haben sich den Queen-Sound bis ins kleinste Detail zu eigen gemacht, bleiben aber dennoch sich selbst treu und behalten eine eigene Note. So wirken sie nicht wie eine farblose Kopie, sondern überzeugen das Publikum jedes Mal mit ihrer Leidenschaft und Begeisterung. „The Queen Kings – „A kind of Queen““ weiterlesen

Still Collins

Still Collins blickt programmatisch auf die komplette musikalische Palette der Phil Collins- und Genesis- Musikgeschichte zurück. Stimme, Sounds, Arrangements: Selbst eingefleischte Fans des Originals tun sich schwer, einen akustischen Unterschied zwischen „Tribute“ und „Meister“ auszumachen. „Mach‘ die Augen zu und Du denkst, er sei es wirklich“. Aber nicht nur das: Wer Still Collins einmal live erlebt hat, der weiß, hier wird nicht nur gecovert, hier gibt es eine äußerst unterhaltsame Bühnenshow einer erstklassigen Liveband!

So haben Sie Still Collins noch nie gesehen! „Still Collins“ weiterlesen

Testbericht Mindprint DTC

Wer sich den Mindprint DTC schon mal angeschaut hat, weiß, dass die Firma Mindprint in Punkto Verarbeitung nicht gege…….

Wer sich den Mindprint DTC schon mal angeschaut hat, weiß, dass die Firma Mindprint in Punkto Verarbeitung nicht gegeizt hat.
Ein dicker Alurahmen mit nach hinten versenkten Bedienungselementen, formschönen Drehreglern und beleuchteten Schaltern, lassen das Technikerherz höher schlagen.
Wenn wir es nicht besser wüssten, würden wir uns das Teil nur aus Designgründen ins Studio stellen.
Frei nach dem Motto: das Auge hört mit.
Aber jetzt mal Scherz beiseite! Der DTC ist nicht nur ein Einstieg ins Highend, sondern befördert dich mitten rein! „Testbericht Mindprint DTC“ weiterlesen

Marcel Bender, Karikaturist und Schnellzeichner

Ein großes Zeichenbrett, DIN A3-Zeichenbögen, Tusche und Marker — Das sind die Zutaten, mittels derer der Schnell……………..


Ein großes Zeichenbrett, DIN A3-Zeichenbögen, Tusche und Marker — Das sind die Zutaten, mittels derer der Schnellzeichner Marcel Bender seine Karikaturen zaubert. Als Promotion-Schnellzeichner wird er auf internationaler Ebene gebucht, um auf Messen, Business-Events, Stadtfesten und Hochzeiten die Gäste als lustige Charakterköpfe auf Papier zu bannen. „Marcel Bender, Karikaturist und Schnellzeichner“ weiterlesen

Christine Gogolin

Die in Erfurt geborene Opernsängerin Christine Gogolin behauptet von sich selbst: „Eine Schublade ist mir zu eng, ich …………..

Die in Erfurt geborene Opernsängerin Christine Gogolin behauptet von sich selbst: „Eine Schublade ist mir zu eng, ich brauche einen ganzen Kleiderschrank!“ Diese augenzwinkernde Beschreibung, ihrer musikalischen Tätigkeit, trifft den Nagel genau auf den Kopf. In einer Zeit wo das Wort „Spezialisierung“ groß geschrieben wird, schreckt Christine Gogolin vor keinem Experiment zurück. Sie singt bei Windstärke 7, mit 4 Meter hohen Flügeln, mit einem Vogelkäfig auf dem Kopf und wenn es sein muss in 8 Metern Höhe. „Christine Gogolin“ weiterlesen

Tine Mai & Band

„Chanson Deluxe“ Das ist: Ein bisschen Chanson, etwas Pop, eine Prise Jazz, musikalisches Augenzwinkern und ganz viel Gefühl. Überraschend, witzig, erfrischend ehrlich!

Es war längst überfällig, dass die Sängerin und Songwriterin Christine Gogolin ihr ganz eigenes Programm auf die Bühne stellt. Unter dem Namen „Tine Mai“ (Tine von Christine und Mai lag nahe, erblickte sie doch im Wonnemonat Mai das Licht der Welt) singt und plaudert sich die Vollblutkünstlerin durch die großen und kleinen, die lustigen und nachdenklichen Geschichten, die das Leben eben so schreibt. Nicht immer autobiografisch, aber immer sehr persönlich, trifft bei Tine Mai der Begriff „Tagebuchmusik“ wohl am besten den Kern der Sache. „Tine Mai & Band“ weiterlesen