„Diner des Grauens“ von A. Lee Martinez

Das ist eins von den Büchern, die ich mir aus freien Stücken niemals selbst gekauft hätte. Aber als Jürgen von der Lippe in seiner Sendung „Was liest du?“ ein Stück daraus vorgelesen hat, bin ich dann doch neugierig geworden.
Es geht um die Kumpels Earl und Duke, die zusammen durch die Gegend ziehen und denen ständig übernatürliche Sachen passieren. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie das Übernatürlich magisch anziehen. Denn Earl ist ein Vampir und Duke ein Werwolf. Zusammen versuchen sie herauszufinden, warum das Diner, in dem sie mal kurz Pause machen wollen, ständig von Zombies heimgesucht wird…
Die Geschichte ist so witzig und mit einem dermaßen staubtrockenen Humor erzählt, dass ich mir stellenweise echt den A… abgelacht habe.
Wieder eines von den Büchern, für die man gerne mal den Haushalt schleifen lässt, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.

Nadja von der Hocht

Autor: Nadja von der Hocht

Schauspielerin, Sprecherin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.