Nie wieder Schauspielschule!

Irgendwann hatte ich die fixe Idee auf eine Schauspielschule gehen zu müssen. Ich surfte im Internet und pickte mir eine heraus. Teuer waren sie auf jeden Fall alle. Ich rief an und bekam einen Vorstellungstermin.

Irgendwann hatte ich die fixe Idee auf eine Schauspielschule gehen zu müssen. Ich surfte im Internet und pickte mir eine heraus. Teuer waren sie auf jeden Fall alle. Ich rief an und bekam einen Vorstellungstermin. Das Semester lief zwar schon, aber es waren noch Plätze frei und sie suchten noch Studenten.
Also fand ich mich an einem Freitagnachmittag im Büro der Direktorin wieder. Sie war eine ältere, sehr schlanke Dame mit Kunsthaarperücke und einer Vorliebe für viel zu breite Gürtel.
Sie erklärte mir freundlich die Vorzüge ihrer Schule und dass am Montag die letzte Aufnahmeprüfung sei. Bis dahin hätte ich Zeit, mindestens drei Monologe aus drei verschiedenen Stücken auswendig zu lernen und natürlich mit Requisiten vorzubereiten. Sie schrieb mir auf, welche Stücke ich mir besorgen sollte und dann wurde ich verabschiedet. „Nie wieder Schauspielschule!“ weiterlesen

„Schoßgebete“ von Charlotte Roche

Sie hat es wieder getan! Charlotte Roche hat binnen kürzester Zeit nach „Feuchtgebiete“ ihren zweiten Roman „Schoßgebete“ rausgehauen.
Diesmal geht es um Elisabeth Kiehl, ihres Zeichens Ehefrau, Mutter, Stiefmutter, Atheistin, Therapiepatientin und Puffbesucherin mit Vaterkomplex. „„Schoßgebete“ von Charlotte Roche“ weiterlesen

„Die Feuer von Troia“ von Marion Zimmer Bradley

Schon als Kind habe ich mich für die alten Griechen interessiert und ich kannte mich bestens aus mit sämtlichen trojanischen und griechischen Helden und Göttern. Umso gespannter war ich auf dieses Buch:„Die Feuer von Troia“ erzählt die Geschichte rund um den Trojanischen Krieg aus Sicht einer Frau. Und zwar nicht irgendeiner, sondern Prinzessin Kassandra, die Zwillingsschwester von Paris, der später Helena raubte und somit den Trojanischen Krieg auslöste, höchstpersönlich erzählt ihre Geschichte. Sehr früh entdeckt sie ihre seherischen Fähigkeiten und wächst eine Zeitlang bei ihrer Tante Penthesilea, der Königin der letzten Amazonen auf. „„Die Feuer von Troia“ von Marion Zimmer Bradley“ weiterlesen

„Diner des Grauens“ von A. Lee Martinez

Das ist eins von den Büchern, die ich mir aus freien Stücken niemals selbst gekauft hätte. Aber als Jürgen von der Lippe in seiner Sendung „Was liest du?“ ein Stück daraus vorgelesen hat, bin ich dann doch neugierig geworden. „„Diner des Grauens“ von A. Lee Martinez“ weiterlesen

„Lange Zähne“ von Christopher Moore

Ja, man hat´s nicht leicht, so als neugeborener Vampir. Alles ist neu, alles ist anders und dauernd braucht man Hilfe von Sterblichen. Zum Beispiel, um eine Wohnung mit fensterlosem Schlafzimmer zu mieten oder um andere Besorgungen zu erledigen, da Nachts ja selten was geöffnet hat… „„Lange Zähne“ von Christopher Moore“ weiterlesen

„Anna“ von Justus Pfaue

Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich mir damals die Verfilmung dieses Buches mit Silvia Seidel und Patrick Bach angesehen habe. Es war wieder eine von diesen Geschichten, die einen Boom ausgelöst haben. Diesmal fürs Ballett. Natürlich durfte dann das dazugehörige Buch ( denn am Anfang war das Buch ) in meinem Regal nicht fehlen. „„Anna“ von Justus Pfaue“ weiterlesen

Leonard Nimoy

Nur wenige Schauspieler schaffen es im Laufe ihrer Karriere einen so tiefen Eindruck zu hinterlassen, wie Leonard Nimoy es in der Rolle des Mr. Spock getan hat.

Nur wenige Schauspieler schaffen es im Laufe ihrer Karriere einen so tiefen Eindruck zu hinterlassen, wie Leonard Nimoy es in der Rolle des Mr. Spock getan hat. Natürlich hat er im Laufe seines langen Lebens viele andere Charaktere gespielt aber denkt man an Leonard Nimoy, denkt man automatisch auch an den grün blütigen, spitzohrigen Vulkanier aus der Fernsehserie „Star Trek“ aus den sechziger Jahren. Diese Rolle zog sich wie ein roter Faden durch sein weiteres Schauspielerleben. „Leonard Nimoy“ weiterlesen

„Feuchtgebiete“ von Charlotte Roche

„Feuchtgebiete“ ist mal was ganz anderes. Ich wollte dieses Buch unbedingt haben. Mein Mann kennt Charlotte noch aus ihren VIVA – Zeiten und hat mir viel von ihr erzählt. Hinzu kam, daß sie im Fernsehen, z.B. bei Stefan Raab ( TV Total ) viel Werbung für ihr erstes Buch gemacht hat und mich richtig neugierig gemacht hat. „„Feuchtgebiete“ von Charlotte Roche“ weiterlesen

„Das Parfum“ von Patrick Süskind

Das ist wieder so ein Buch, daß ich an einem Stück durchgelesen habe. Ich konnte es einfach nicht weglegen.
Sicher haben viele den Film dazu gesehen. Aber wenn man nicht das dazugehörige Buch gelesen hat, kennt man die Geschichte nicht wirklich in all ihren Einzelheiten. „„Das Parfum“ von Patrick Süskind“ weiterlesen

Knock On Wood

Jeffro Uitto arbeitet mit Treibholz und naturbelassenen Fundstücken aus seiner näheren Umgebung, der Washington Coast. Jedes Stück Holz, dass er verarbeitet, bleibt größtenteils so naturbelassen, wie es einst wuchs und in dem Zustand, in dem er es gefunden hat. Schaut man sich die krummen, verwurzelten und knorrigen Hölzer einzelnd an, kann man sich kaum vorstellen, was Jeffro Uitto damit vor hat. „Knock On Wood“ weiterlesen