Claude MonetClaude Monet begann als Maler realistischer Bilder, die er sogar im Pariser Salon ausstellen durfte.

Ender der 1860er Jahre entfernte er sich jedoch vom traditionellen Zeitgeschmack, der von den Kunstakademien geprägt wurde und begann impressionistische Bilder zu malen, was seine finanzielle Situation verschlechterte.

Trotzdem fand er Förderer wie den Kunsthändler Paul Durand-Ruel und beteiligte sich an Ausstellungen, die den Impressionismus zum Thema hatten. Er entwickelte das Konzept der Serie, indem er ein und dasselbe Motiv in verschiedenen Lichtstimmungen malte. Außerdem legte er bei seinem Haus seinen viel gerühmten Garten an, den er fleißig als Motiv für seine Bilder nutzte. Sogar andere Künstler wie Pierre-Auguste Renoir nahmen den Garten inklusive Monet als Motiv, indem sie den Künstler selbst malten, wie er mit seiner Staffelei in seinem Garten stand und ebenfalls malte.

Vollständiger Name:  Oscar-Claude Monet

Tätigkeiten: Maler

Stil: Impressionismus

Geburtstag:  14. November 1840 – 05. Dezember 1926

Geburtsort:  Paris, Frankreich

Eltern:  Adolphe Monet und Louise Justine Aubrée

Bekannt geworden durch: Sein Werk „Impression, Sonnenaufgang“ welches eine Hafenansicht von Le Havre, einer Hafenstadt in der Normandie darstellt, gab der gesamten Bewegung des Impressionismus seinen Namen.

Werke:  Bis in die Mitte der 1860er Jahre umfasst das Frühwerk Claude Monets realistische Bilder. Hier eine Aufzählung einige seiner impressionistischen Arbeiten ab 1865:

1865/1866: „Das Frühstück im Grünen“, Öl auf Leinwand, 248 × 217 cm
1866: „Camille im grünen Kleid“, Öl auf Leinwand, 231 × 151 cm
1866: „Frauen im Garten“, Öl auf Leinwand, 256 × 208 cm
1867: „Die Terrasse von Sainte-Adresse“, Öl auf Leinwand, 98 × 130 cm
1867: „Die Kirche der Saint-Germain-l´Auxerrois“, Öl auf Leinwand, 79 × 98 cm
1868: „Der Fluss / Am Ufer von Bennercourt“, Öl auf Leinwand, 81 × 100 cm
1869: „La Grenouillère / Der Froschteich“, Öl auf Leinwand, 75 × 100 cm
1870: „Der Strand von Trouville“, Öl auf Leinwand, 38 × 46 cm
1871: „Windmühlen bei Zaandam“, Öl auf Leinwand, 47 × 73 cm
1872: „Impression – Sonnenaufgang“, Öl auf Leinwand, 48 × 63 cm
1873: „Mohnfeld bei Argenteuil“, Öl auf Leinwand, 50 × 65 cm
1873: „Boulevard des Capucines“, Öl auf Leinwand, 61 × 80 cm
1873: „Camille Monet auf einer Gartenbank (Die Bank), Öl auf Leinwand, 61 × 80 cm
1874: „Seinebrücke bei Argenteuil“, Öl auf Leinwand, 60 × 81,3 cm
1875/1876: „Camille im japanischen Kostüm“, Öl auf Leinwand, 231,5 × 142 cm
1877: „Bahnhof Saint-Lazare, Ankunft eines Zuges“, Öl auf Leinwand, 82 × 101 cm
1878: „Rue Saint-Denis am Fest des 30. Juni 1878“, Öl auf Leinwand, 76 × 52 cm
1880: „Sonnenblumenstrauß“, Öl auf Leinwand, 101 × 81 cm
1880: „Ansicht von Vétheuil“, Öl auf Leinwand, 60 × 100 cm
1882: „Hütte des Zollwärters in Verengeville“, Öl auf Leinwand, 60 × 78 cm
1883: „Stürmisches Meer bei Etretat“, Öl auf Leinwand, 81 × 100 cm
1884: „Bordighera“, Öl auf Leinwand, 64,8 × 81,3 cm
1886: „Frau mit Sonnenschirm“, Öl auf Leinwand, 131 × 88 cm
1886: „Felspyramide von Port-Coton bei rauer See“, Öl auf Leinwand, 65 × 80 cm
1887: „Junge Mädchen in einem Boot“, Öl auf Leinwand, 145,5 × 133,5 cm
1890/1891: „Getreideschober“, Öl auf Leinwand, verschiedene Formate
1891: „Pappeln“, Öl auf Leinwand, verschiedene Formate
1891 – 1894: „Kathedrale von Rouen“, Öl auf Leinwand, verschiedene Formate
1897: „Seinearm bei Giverny“, Öl auf Leinwand, 81 × 92 cm
1897 – 1899: „Seerosen“, Öl auf Leinwand, 81 × 100 cm
1899: „Die japanische Brücke“, Öl auf Leinwand, 89 × 93 cm
1902: „Weg im Garten des Künstlers“, Öl auf Leinwand, 89 × 92 cm
1902: „Das Parlament von London, Sonnenuntergang“, Öl auf Leinwand, 81 × 92 cm
1908: „Der Palazzo da Mula“, Öl auf Leinwand, 62 × 81 cm
1918/1919: „Trauerweide“, Öl auf Leinwand, 89 × 115 cm

Bild Nadar / Public domain